25152010_10155877250014188_3071662703744334102_n

Partyfood – Tipps zur richtigen Ernährung nach dem Feiern

Auch wenn wir alle über dieses Comic schmunzeln müssen, ist das Thema richtige Ernährung nach Feierexzessen besonders wichtig. Beinahe alle Drogen wirken auf die Dopamin– und Serotonin-Ausschüttung im Gehirn, darum sind dies auch die Haupt-Botenstoffe, welche nach dem Feiern wieder aufgefüllt werden sollten. Folgende Lebensmittel sind besonders gut geeignet um diese Speicher wieder zu füllen: […]

Bildschirmfoto 2017-12-08 um 20.33.46

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Domino“ mit 194,6 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 194.6 mg MDMA. Bei solch hohen Dosen können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle, Halluzinationen. Es besteht zudem die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überhitzung, da die Körpertemperatur ansteigt.

Bildschirmfoto 2017-12-08 um 20.34.11

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Amsterdam“ mit 145,1 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 145.1 mg MDMA und 3.3 mg Coffein. Bei solch hohen Dosen MDMA können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle, Halluzinationen. Es besteht zudem die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überhitzung, da die Körpertemperatur ansteigt. (Achtung in der Warnung von Safer Party! hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, Gewicht, […]

Bildschirmfoto 2017-12-08 um 20.16.55

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Chupa Chups“ mit 147,5 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 147.5 mg MDMA. Bei solch hohen Dosen können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle, Halluzinationen. Es besteht zudem die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überhitzung, da die Körpertemperatur ansteigt.

Bildschirmfoto 2017-12-06 um 09.27.44

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Dom Perignon“ mit 135,1 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 135.1 mg MDMA. Bei solch hohen Dosen können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle, Halluzinationen. Es besteht zudem die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überhitzung, da die Körpertemperatur ansteigt.

Foto: pxhere

So schwer ist es, mit dem Kiffen aufzuhören

Im VICE-Artikel erzählen zwei Kiffer von ihren eigenen Erfahrungen mit dem Kiffen aufzuhören. Abhängig vom Konsummuster und der Konsumdauer fällt es einigen Kiffern nicht gerade leicht, mit dem Kiffen aufzuhören. Schlafprobleme, Magenprobleme, Appetitlosigkeit, innere Unruhe, Reizbarkeit, Ruhelosigkeit und manchmal Aggressionen können Begleiterscheinungen des Cannabis-Entzugs sein. Zu schaffen ist es trotzdem.

Bildschirmfoto 2017-12-02 um 07.32.43

Warnung: DOC verkauft als LSD!

Dieser Filz enthält kein LSD, sondern das halluzinogene Amphetaminderivat DOC (2,5-dimethoxy-4-chloroamphetamin). Zu Risiken, Nebenwirkungen und Lanzeitfolgen liegen nur wenige Informationen vor. Durch den späten Wirkungseintritt im Vergleich zu LSD besteht die Gefahr, dass man nachdosiert und dadurch überdosiert. Die sehr lange Wirkdauer von bis zu 20 Stunden sollte unbedingt berücksichtigt werden!