Bromadol

Aktuelle Substanzinfos zu Bromadol (unerforschtes Research Chemical)

Heute ein weiteres Update: Auf unserem neuen Info-Portal www.info-neue-drogen.de haben wir aktuelle Substanzinformationen zu Bromadol veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein unerforschtes Research Chemical aus der Stoffgruppe der synthetischen Opioide. Bromadol ist ein extrem hochpotentes Opioid, das vor einigen Monaten auf dem Research Chemical-Markt aufgetaucht ist und dort als Opioid-Ersatz verkauft wird. Bromadol soll 500-fach so stark sein […]

Bildschirmfoto 2018-05-10 um 14.53.08

Vorsicht, hochdosierte XTC-Pille „Herz“ mit 139,2 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette wurde von Saferparty in Zürich getestet und enthält 139.2 mg MDMA. Über 120 mg MDMA können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA treten vermehrt Depressionen, […]

Bildschirmfoto 2018-03-28 um 14.57.34

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „No Name“ mit 167 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette wurde von MDA Basecamp in Innsbruck getestet und enthält 167 mg MDMA. Über 120 mg MDMA können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA […]

Bildschirmfoto 2018-03-28 um 14.52.46

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „FC Barcelona“ mit 144 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette wurde von MDA Basecamp in Innsbruck getestet und enthält 144 mg MDMA. Über 120 mg MDMA können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA […]

Bildschirmfoto 2018-03-28 um 14.50.15

Achtung, extrem hochdosierte XTC-Tablette „Handgranate“ mit 229 mg MDMA und Koffein!

Diese XTC-Tablette wurde von MDA Basecamp in Innsbruck getestet und enthält 229 mg MDMA sowie 23 mg Koffein. Über 120 mg MDMA können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen nach der Einnahme […]

kokain1b

Haben wir alle Kokain am Finger? Spuren der Droge finden sich auch bei vielen Nicht-Konsumenten

Unbemerkter Drogenkontakt: Selbst wer noch nie Kokain konsumiert hat, hat womöglich Spuren davon an seinen Händen. Eine Studie zeigt: Immerhin bei rund jedem zehnten Nicht-Konsumenten fällt ein Drogentest mittels Fingerabdruck positiv aus. Denn Rückstände des Rauschmittels können sich zum Beispiel über Geldscheine unbemerkt verbreiten. Trotzdem ist es möglich, am Fingerabdruck zwischen echtem Drogenkonsum und zufälligem […]

29356942_972613162896290_2039155608833448274_n

Fragen, die der Tod der Berghain-Raverin aufwirft

Eine US-Touristin überlebte eine Nacht im Berghain nicht, ‚Der Spiegel‘ hat ihre Geschichte aufgeschrieben. Doch wichtige Details gehen unter. Die 30-jährige Anwältin Jenifer aus Kalifornien geht mit ihrem Mann und einem Freund zum ersten Mal in ihrem Leben ins Berghain. Es ist Sommer 2017, die Frau tanzt ausgelassen, es ist der Höhepunkt einer Weltreise. Den Morgen […]

pix-1.php

drugcom.de mit Animationsfilmen auf YouTube

Woran erkenne ich eine Cannabisabhängigkeit? Ist Ecstasy schädlich fürs Gehirn? Es gibt eine Menge Fragen rund um das Thema Sucht und Drogen. Ein paar davon beantwortet drugcom.de in Form kurzer Animationsfilme, die auf YouTube veröffentlicht werden. Mit vier Filmen startet drugcom.de einen neuen Kanal auf YouTube, der kontinuierlich um weitere Themen erweitert wird. Den Anfang […]

1512475800464-CokeKaebe04

Kiefermahlen im Rausch kann deinen Kiefer zerstören

Eine vielen Usern bekannte Nebenwirkung beim Konsum von Kokain, MDMA oder anderen Substanzen ist  eine erhöhte Kieferspannung, Kiefermahlen, Kieferklappern, umgangssprachlich auch „Gesichtsfasching“ genannt. Vor allem bei Überdosierungen kommt es zu diesem unschönen Gesichtsentgleisungen, die auch noch Tage nach dem Konsum im Kiefer zu spüren sind. Die VICE hat Experten zu diesem Thema befragt, welche Schäden […]