Bildschirmfoto 2017-03-28 um 10.13.20

Achtung, XTC-Pillen mit 3-Methylmethcathinon (3-MeMC) statt MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält kein MDMA, sondern 3-Methylmethcathinon (3-MeMC). 3-MeMC gehört zur Gruppe der Cathinone und ist zumindest strukturell mit Mephedron (4-MeMC) verwandt. 3-MeMC ist eine kaum erforschte Substanz! Es gibt kaum Erfahrungsberichte und wissenschaftliche Untersuchungen zu 3-MeMC. Dementsprechend stellt der Konsum ein unberechenbares Risiko dar, mögliche toxische Effekte können unentdeckt sein und Langzeitrisiken sind nicht […]

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 10.12.56

Achtung, extrem hochdosierte XTC-Pille „Cry Later“ mit 249 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 249.0 mg MDMA. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich. Die detaillierten Informationen zu dieser Tablette findest du hier… Beachte die Safer Use Regeln!

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 10.12.44

Achtung, extrem hochdosierte LSD-Filze „Om“ mit 394 µg LSD!

Dieser LSD-Filz enthält 394 µg LSD. Über 150 µg LSD können zu viel sein, durchschnittlich enthielten die 2015 analysierten LSD-Filze 72.2 µg LSD. Hohe Dosen erhöhen das Risiko selbst für erfahrene Konsumenten. Es können höchst intensive psychedelische Erlebnisse hervorgerufen werden, welche verstörend und angsteinflössend sein können. Auch paranoide Vorstellungen können vorkommen.

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 10.12.02

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Delphin“ mit Syntheseverunreinigung!

Diese XTC-Tablette enthält 144.8 mg MDMA und die Syntheseverunreinugung 3,4-Methylendioxyphenyl-2-propanol. Bei so hohen Dosen können Nebenwirkungen wie Kieferkrämpfe, Augen- und Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen auftreten. Die Körpertemperatur steigt bei Überdosierungen an und es sind Halluzinationen möglich. Zu Wirkung, Risiken und Nebenwirkungen von 3,4-Methylendioxyphenyl-2-propanol ist nichts bekannt, dasselbe gilt auch für die Kombination von 3,4-Methylendioxyphenyl-2-propanol […]

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 10.11.49

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Unbekannt“ mit 2C-B statt MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 10.1 mg 2C-B. 2C-B ist ein halluzinogenes Meskalinderivat, welches in kleinen Mengen psychoaktiv ist. Da sich die volle Wirkung erst nach 60 Minuten einstellt, besteht die Gefahr, dass nachdosiert und somit eine hohe Dosis 2C-B eingenommen wird. Ab 10 mg stellt sich eine halluzinogene Wirkung ein, welche evtl. als unangenehm empfunden wird […]

Bildschirmfoto 2017-03-28 um 10.11.33

Achtung, XTC-Pille mit 2C-B statt MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 22.6 mg 2C-B. 2C-B ist ein halluzinogenes Meskalinderivat, welches in kleinen Mengen psychoaktiv ist. Da sich die volle Wirkung erst nach 60 Minuten einstellt, besteht die Gefahr, dass nachdosiert und somit eine hohe Dosis 2C-B eingenommen wird. Ab 10 mg stellt sich eine halluzinogene Wirkung ein, welche evtl. als unangenehm empfunden wird […]