Cannabis aus der Apotheke – eine Zusammenfassung der wichtigsten Fakten

Es geht ihnen nicht um den Rausch. Für manche Menschen ist Cannabis keine Freizeitdroge. Sie nehmen Cannabis als Medizin, um sich Linderung von ihrem Leiden zu verschaffen. Die Verschreibung von Cannabis war bislang jedoch nicht ohne weiteres möglich. Das hat sich seit März dieses Jahres geändert. Patientinnen und Patienten können Cannabisblüten nun auf Rezept erhalten.

Bildschirmfoto 2017-09-01 um 14.31.39

Achtung, extrem hochdosierte XTC-Pille “ Hulk“ mit 239,5 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 239.5 mg MDMA. Bei solch hohen Dosen können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle, Halluzinationen. Es besteht zudem die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überhitzung, da die Körpertemperatur ansteigt.

Bildschirmfoto 2017-09-01 um 14.19.21

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Pablo Escobar“ mit 199,6 mg bzw. 145,5 mg MDMA!

Diese XTC-Tabletten enthalten 190.6 mg bzw. 145.5 mg MDMA. Bei solch hohen Dosen können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle, Halluzinationen. Es besteht zudem die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überhitzung, da die Körpertemperatur ansteigt.

Bildschirmfoto 2017-09-01 um 14.13.58

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Three Wise Monkeys (No See)“ mit 181,7 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 181.7 mg MDMA. Bei solch hohen Dosen können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle, Halluzinationen. Es besteht zudem die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überhitzung, da die Körpertemperatur ansteigt.

neh9tj7olgh58

Warnung: N-Ethylhexedrone verkauft als 4-FA!

Eine als 4-Fluoramphetamin (4-FA) deklarierte Probe enthielt kein 4-FA, sondern N-Ethylhexedrone. N-Ethylhexedrone gehört zur Gruppe der Cathinone. Da N-Ethylhexedrone kaum wissenschaftlich untersucht ist, liegen über Risiken, Nebenwirkungen und Lanzeitfolgen von keine Informationen vor. Aus diesem Grund wird vom Konsum dieser Substanz grundsätzlich abgeraten! Auch bei Research Chemicals / neuen psychoaktiven Substanzen (NPS) kommt es immer […]

Sehenswerte BR-Reportage: Fentanyl- die Droge, über die niemand spricht!

Über Marihuana und Crystal wird viel geredet. Aber es gibt eine Substanz, die bei jedem fünften Drogentoten in Bayern gefunden wird: Fentanyl. Es ist extrem gefährlich, macht sehr schnell abhängig und ist relativ einfach zu bekommen. Schmerzpflaster mit diesem Wirkstoff sind für viele Krebspatienten ein Segen, aber vor einigen Jahren ist Fentanyl in der Drogenszene […]

Bildschirmfoto 2017-08-28 um 10.48.33

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Snapshat“ mit 176,6 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 176.6 mg MDMA. Bei solch hohen Dosen können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle, Halluzinationen. Es besteht zudem die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überhitzung, da die Körpertemperatur ansteigt.