DiVjcbVX0AAHsfn-1.jpg-large

Warnung: Achtung, Falschdeklaration 4-CEC als Ketamin verkauft!

In Manchester wurde eine als Ketamin verkaufte Probe getestet. Diese Probe (gelblich-weißes Pulver) enthielt kein Ketamin, sondern das synthetische Cathinon 4-CEC ((4-Chloroethcathinon). Bei 4-CEC handelt es sich um eine unerforschte, neue, psychoaktive Substanz, die im Verdacht steht, stark neurotoxisch zu sein. Je höher die Dosis, umso größer das neurotoxische Potential (Gefahr für Hirnschäden!). Zu möglichen […]

Bildschirmfoto 2018-07-25 um 20.41.04

Achtung, extrem hochdosierte XTC-Pille „Pharao“ mit 242,2 mg MDMA!

Die Kollegen von Saferparty in Zürich haben eine extrem hochdosierte XTC-Pille mit dem Logo „Pharao“ getestet. Diese enthielt 242,2 mg MDMA. Über 120 mg MDMA können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen nach […]

Bildschirmfoto 2018-07-23 um 14.44.10

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Domino“ mit 161 mg MDMA!

Die Kollegen von MDA Basecamp Innsbruck haben eine hochdosierte XTC-Pille mit dem Logo „Domino“ getestet. Diese enthielt 161 mg MDMA. Über 120 mg MDMA können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen nach der […]

Bildschirmfoto 2018-07-23 um 14.39.12

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Pharao“ mit 143,3 mg MDMA!

Die Kollegen von Saferparty Zürich haben eine hochdosierte XTC-Pille mit dem Logo „Pharao“ getestet. Diese enthielt 143,3 mg MDMA. Über 120 mg MDMA können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen nach der Einnahme […]

Bildschirmfoto 2018-07-23 um 14.34.17

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Rolls Royce“ mit 144,1 mg MDMA!

Die Kollegen von Saferparty Zürich haben eine hochdosierte XTC-Pille mit dem Logo „Rolls Royce“ getestet. Diese enthielt 144,1 mg MDMA. Über 120 mg MDMA können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen nach der […]

Bildschirmfoto 2018-07-23 um 14.29.32

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Apple“ mit 123,8 mg MDMA!

Die Kollegen von Saferparty Zürich haben eine hochdosierte XTC-Pille mit dem Logo „Apple“ getestet. Diese enthielt 123,8 mg MDMA. Über 120 mg MDMA können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen nach der Einnahme […]

Bildschirmfoto 2018-07-20 um 21.51.48

Achtung, hochdosierter LSD-Trip „Ernie“ mit 192 μg LSD!

Bei den Kollegen von MDA Basecamp in Innsbruck wurde ein hochdosierte LSD–Trip mit dem Logo „Ernie“ abgegeben und analysiert. Dieser enthielt 192 Mikrogramm LSD. Filze oder Trips mit über 150 μg LSD werden als sehr hoch dosiert eingestuft. Hohe Dosen erhöhen das Risiko selbst für erfahrene Konsument*innen. Eine solch hohe Dosis kann höchst intensive psychedelische […]

Bildschirmfoto 2018-07-20 um 21.39.34

Warnung: synthetisches Cannabinoid 5F-ADB!

Bei den Kollegen von Saferparty Bern wurde ein  schwarzer, geruchloser Klumpen abgegeben und getestet, der als synthetisches Hasch verkauft wurde. Ausser von der Konsistenz her hat die Substanz keine Ähnlichkeit mit Haschisch. Er enthält das synthetische Cannabinoid 5F-ADB. 5F-ADB (5F-MDMB-PINACA) ist ein hochpotentes synthetisches Cannabinoid, welches im Zusammenhang mit 24 Todesfällen in Europa steht. Im […]

Bildschirmfoto 2018-07-20 um 21.29.00

Achtung, Falschdeklaration: 3-MeMC als 4-FA verkauft!

Bei den Kollegen von Saferparty Zürich wurde eine als 4-FA (4-Fluoramphetamin) deklarierte Probe abgegeben. Diese enthielt kein 4-FA, sondern 3- Methylmethcathinon (3-MeMC). 3-Methylmethcathinon gehört zur Gruppe der Cathinone und ist zumindest strukturell mit Mephedron verwandt. Über Risiken, Nebenwirkungen und Langzeitfolgen liegen keine Informationen vor. Vom Konsum wird dringend abgeraten!

Bildschirmfoto 2018-07-20 um 21.20.08

Achtung, Falschdeklaration: DOC als LSD verkauft!

Die Kollegen von Saferparty Zürich haben einen Filz getestet, der kein LSD enthielt, sondern das halluzinogene Amphetaminderivat DOC (2,5-dimethoxy-4-chloroamphetamin). Zu Risiken, Nebenwirkungen und Langzeitfolgen liegen nur wenige Informationen vor. Durch den späten Wirkungseintritt im Vergleich zu LSD besteht die Gefahr, dass man nachdosiert und dadurch überdosiert. Die sehr lange Wirkdauer von bis zu 20 Stunden […]