Bildschirmfoto 2018-07-20 um 21.29.00

Achtung, Falschdeklaration: 3-MeMC als 4-FA verkauft!

Bei den Kollegen von Saferparty Zürich wurde eine als 4-FA (4-Fluoramphetamin) deklarierte Probe abgegeben. Diese enthielt kein 4-FA, sondern 3- Methylmethcathinon (3-MeMC). 3-Methylmethcathinon gehört zur Gruppe der Cathinone und ist zumindest strukturell mit Mephedron verwandt. Über Risiken, Nebenwirkungen und Langzeitfolgen liegen keine Informationen vor. Vom Konsum wird dringend abgeraten!

Bildschirmfoto 2018-07-20 um 21.20.08

Achtung, Falschdeklaration: DOC als LSD verkauft!

Die Kollegen von Saferparty Zürich haben einen Filz getestet, der kein LSD enthielt, sondern das halluzinogene Amphetaminderivat DOC (2,5-dimethoxy-4-chloroamphetamin). Zu Risiken, Nebenwirkungen und Langzeitfolgen liegen nur wenige Informationen vor. Durch den späten Wirkungseintritt im Vergleich zu LSD besteht die Gefahr, dass man nachdosiert und dadurch überdosiert. Die sehr lange Wirkdauer von bis zu 20 Stunden […]

DeHjranWkAA9ZAG.jpg-large

Achtung, Falschdeklaration: XTC-Pille „Angel“ mit 4-FA statt MDMA!

In Manchester (Großbritannien) wurde eine vermeintliche XTC-Pille mit dem Logo „Angel“ getestet. Diese enthielt kein MDMA, sondern 4-Fluoramphetamin (4-FA)! Bei 4-FA handelt es sich um eine bisher kaum erforschte neue psychoaktive Substanz (Research Chemical), die im Verdacht steht, stark neurotoxisch zu sein. Je höher die Dosis, umso größer das neurotoxische Potential (Gefahr für Hirnschäden!). Zu möglichen […]

DgEkDe2X4AAS5pz

Warnung: Falschdeklaration, vermeintliche LSD-Filze mit 25i-NBOH!

In Schottland (Glasgow und Umgebung) wurden Blotter verkauft, die statt des Wirkstoffs LSD die neue, psychoaktive Substanz 25i-NBOH enthielten. Infolgedessen kam es zu zahlreichen, akut-lebensbedrohlichen Notfallsituationen mit Krankenhauseinweisungen. Bei 25i-NBOH handelt es sich um ein bisher kaum erforschtes, hochpotentes, halluzinogenes Phenethylamin–Derivat. Generell sind NBOMe-Substanzen aufgrund ihrer starken psychedelischen Wirkung sehr schwer zu dosieren. NBOMe-Derivate sollen […]

DeIS6BnXUAAJl6x.jpg-large

Achtung, Falschdeklaration: XTC-Pille „Herz“ mit Pentylon statt MDMA!

Die Kollegen von The Loop haben am 26. Mai 2018 in Bristol (Großbritannien) eine vermeintliche XTC-Pille rotes „Herz“ getestet. Diese Pille ist ein Fake! Statt des erwarteten Wirkstoffs MDMA wurde die neue psychoaktive Substanz Pentylon nachgewiesen. Pentylon hat eine stimulierende Wirkung und gehört zu den sog. Cathinonen. Es ist eine bisher kaum erforschte Substanz. Über Nebenwirkungen […]

DfUTqUTX0AA11Sf.jpg-large

Achtung, Falschdeklaration: gefakte MDMA-Kristalle mit N-Ethylpentylon!

Die Kollegen von The Loop aus Manchester (Großbritannien) haben auf dem Parklifestival am 10. Juni 2018 vermeintliche MDMA-Kristalle getestet. Diese „MDMA-Kristalle“ sind falschdeklariert und ein Fake. Sie enthielten statt des Wirkstoffs MDMA die bisher kaum erforschte, neue psychoaktive Substanz N-Ethylpentylon. Vom Konsum wird dringend abgeraten!

Mdma

Gefährliches Fake-MDMA auf Festivals in Großbritannien getestet

Vergangenes Wochenende wurden auf mehreren Festivals in Wales und Manchester falschdeklarierte (gefakte) MDMA-Kristalle getestet und sichergestellt. Diese enthielten u.a. eine gefährliche Mischung aus Zementstaub und Talkumpuder. In einer anderen Probe wurde die bisher kaum erforschte neue psychoaktive Substanz N-Ethyl-Pentylon nachgewiesen. Vom Konsum wird dringend abgeraten!

Bildschirmfoto 2018-06-11 um 11.19.04

Achtung, Falschdeklaration: extrem hochdosierter Trip mit 25I- NBOMe!

Die Kollegen von MDA Basecamp in Innsbruck haben einen Trip mit der neuen psychoaktiven Substanz 25I-NBOMe analysiert, des weiteren beinhaltet der Trip 25C-NBOMe und 25H-NBOMe. Da Dosierungen ab 600 μg (Mikrogramm) bei NBOMes als sehr stark gelten, ist der Trip als extrem überdosiert eingestuft! Achtung: Wie die meisten neuen psychoaktiven Substanzen sind auch NBOMes kaum […]

Bildschirmfoto 2018-06-11 um 11.00.00

Achtung, Falschdeklaration: XTC-Pille „Kleeblatt“ mit 2C-B statt MDMA!

Diese XTC-Tablette wurde von Saferparty in Zürich getestet und enthält 2C-B statt MDMA. 2C-B ist ein synthetisches, halluzinogenes Meskalinderivat, welches bereits in kleinen Mengen psychoaktiv wirkt. Da sich die volle Wirkung erst nach ca. 60 Minuten einstellt, besteht die Gefahr, dass nachdosiert und dadurch ungewollt eine hohe Dosis 2C-B eingenommen wird. Ab 10 mg stellt […]

Bildschirmfoto 2018-06-06 um 13.57.25

Achtung, XTC-Pille „No Name“ mit Metandienon (anaboles Steroid) statt MDMA!

Diese XTC-Tablette wurde von MDA Basecamp in Innsbruck getestet und enthält Metandienon statt MDMA. Metandienon, auch bekannt als Methandrostenolon oder dem Handelsnamen Dianabol ist ein anaboles Steroid und zählt zu den am häufigsten missbrauchten Anabolika. Anwendung findet es im Kraftsport zum Muskelaufbau. Nebenwirkungen: Akne, Bluthochdruck, Haarausfall am Kopf, Gynäkomastie (Ausbildung einer weiblichen Brust beim Mann), Zunahme des […]