13102657_10154114428754188_5743057663117678260_n

Studie bestätigt Effekte chronischen MDMA-Konsums auf Hirn-Chemie

Seit Längerem steht MDMA im Verdacht, bestimmte Nervenzellen im Gehirn zu schädigen. Wird MDMA häufiger konsumiert, besteht die Gefahr, dass die verstärkte Ausschüttung des Neurotransmitters Serotonin die Nerven schädigt. Gedächtnisprobleme können die Folge sein. Eine aktuelle Meta-Analyse kann diese Annahme nun zumindest teilweise bestätigen. Beim Ausmaß der Schädigung sei jedoch die Höhe der Einzeldosen möglicherweise […]

Häufiger Cannabis-Konsum im Jugendalter begünstigt Psychose-Risiko

Dass ein Zusammenhang besteht zwischen psychotischen Symptomen und dem Cannabis-Konsum im Jugendalter, haben schon verschiedene Studien gezeigt. Unklar war bisher, ob Jugendliche mit einer Anfälligkeit für Psychosen eher kiffen oder ob das Kiffen psychotische Symptome auslösen kann. Eine neue Studie aus Kanada spricht nun dafür, dass es tatsächlich das Cannabis ist, das den Ausbruch von […]