Bildschirmfoto 2018-03-08 um 10.42.13

Achtung, XTC-Pille „Pik“ mit 71 mg MDMA, 8 mg Methylon und bk-MDDMA!

Diese XTC-Tablette wurde von Checkit in Wien getestet und enthält 71 mg MDMA, 8 mg Methylon und bk-MDDMA. Methylon gehört innerhalb der Substanzgruppe der Amphetamine zu den Cathinon–Derivaten und ist kaum wissenschaftlich erforscht. Wie bei den meisten Research Chemicals/neuen psychoaktiven Substanzen (NPS) liegen bis dato keine Informationen über Risiken, Nebenwirkungen und möglichen Langzeitfolgen vor. Aufgrund der unterschiedlichen Wirkspektren und […]

Warnung_orange1-150×150

Aktuelle Warnungen von Checkit Wien – März 2018

Seit Anfang März 2018 haben die Kollegen von Checkit aus Wien wieder eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Neben mehreren (extrem) hoch dosierten Ecstasy-Tabletten enthielt eine vermeintliche Ecstasy-Tablette neben dem erwarteten MDMA, Methylon und Dimethylon (bk-MDDMA). Nahezu alle als vermeintliches Speed zur Analyse abgegebenen Proben enthielten neben Amphetamin Koffein in unterschiedlichen Mengenverhältnissen. Die […]

Bildschirmfoto 2018-03-02 um 10.46.20

Aktuelle Warnung aus Innsbruck: Achtung, 3-MeO-PCP mit Mephedron, 4-MEC, AMB-Fubinaca und Dimethocain!

Die Kollegen von MDA Basecamp in Innsbruck haben eine Falschdeklaration identifiziert: Eine als 3-MeO-PCP (dissoziatives Anästhetikum) deklarierte Probe enthielt neben 3-MeO-PCP gleich vier weitere Substanzen in geringen Mengen: Mephedron, 4-MEC, AMB-Fubinaca und Dimethocain. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Wirkspektren und der teilweise sehr hohen Potenz der Substanzen kann es auch bei geringen Mengen zu nicht vorhersehbaren möglichen […]

Bildschirmfoto 2018-03-02 um 10.30.49

Aktuelle Warnung aus Innsbruck: Achtung, 4-AcO-DMT statt 4-AcO-MET!

Die Kollegen von MDA Basecamp in Innsbruck haben eine Falschdeklaration identifiziert: Eine als 4-AcO-DMT deklarierte Probe enthielt kein AcO-DMT, sondern 4-AcO-MET (4-acetoxy-N-methyl-N-ethyltryptamine). 4-AcO-MET gehört zur Substanzgruppe der Tryptamine und ist kaum wissenschaftlich erforscht. Wie bei den meisten Research Chemicals/neuen psychoaktiven Substanzen (NPS) liegen bis dato keine Informationen über Risiken, Nebenwirkungen und möglichen Langzeitfolgen vor. Vom Konsum […]

Bildschirmfoto 2018-02-09 um 18.56.53

Achtung, Ethylnorhexedrone verkauft als 4-FA!

Eine als 4-Fluoramphetamin (4-FA) deklarierte Probe enthielt kein 4-FA, sondern Ethylnorhexedrone. Ethylnorhexedrone gehört zur Stoffgruppe der Cathinone und ist kaum wissenschaftlich untersucht. Deshalb liegen über Risiken, Nebenwirkungen und Lanzeitfolgen keine Informationen vor. Aus diesem Grund wird vom Konsum dieser Substanz grundsätzlich abgeraten!

Bildschirmfoto 2018-01-10 um 15.36.05

Internet-Portal zu Neuen psychoaktiven Substanzen (NPS) geht online!

Das bayernweite Suchtpräventionsprojekt MINDZONE geht mit einem neuen Internet-Portal zu „Neuen Drogen“ online: www.info-neue-drogen.de Das breit angelegte Informations- und Beratungsangebot informiert sachgerecht über die Risiken und Wirkungsweisen von Neuen psychoaktiven Substanzen (NPS). Es bietet Interessierten und Ratsuchenden aktuelle, fundierte Substanzinformationen sowie die Möglichkeit, auf unkomplizierte Weise professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen. Der Markt für […]

neues-gefhrliches-ecstasy-ist-in-deutschland-derzeit-im-umlauf-body-image-1487780144

Aktuelle Warnung: Vermeintliche XTC-Pille „Schmetterlinge“ bzw. „Tomorrowland“ enthält Research Chemicals statt MDMA

Das Landeskriminalamt in Baden-Württemberg hat eine aktuelle Pillenwarnung veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine weiße XTC-Pille mit dem Logo „Schmetterling“ bzw. Tomorrowland, die anstelle von MDMA Research Chemicals enthält. Leider ist nicht bekannt, um welchen Wirkstoff es sich hierbei genau handelt.