Warnmeldung! MDA statt MDMA wurde als MDMA gekauft. wirkte stärker als erwartet, hat zu folgenden Nebenwirkungen geführt: Halluzinationen. Abgabe der Probe: Thüringen, (Darreichungs-)Form: weißes, kristallines Pulver, Bezugsdatum: zwischen Ende Juli und Oktober 2022, Bezugsquelle: Darknet/Krypto-Website; Analyseergebnis: MDA

Aktuelle NEWS-Warnmeldung: Achtung, Falschdeklaration – MDA statt MDMA!

Auf Grundlage der seit September 2022 durchgeführten NEWS-Substanzprobenanalysen wurde eine dritte Substanzwarnung veröffentlicht. In einer als MDMA verkauften Probe (weisses, kristallines Pulver aus dem Raum Thüringen) wurde statt MDMA der Wirkstoff MDA detektiert. MDA (3,4-Methylendioxyamphetamin) ist ein synthetisches Amphetaminderivat und strukturell mit MDMA verwandt. Konsumierende beschreiben die Wirkung im Vergleich mit MDMA als härter und weniger magisch. MDA […]

Warnmeldung! Gemisch aus 2-FMA, 3-MMC und 2-FA wurde als 2-FMA gekauft hat zu folgenden Nebenwirkungen geführt: Übelkeit, Erbrechen, Paranoia Abgabe der Probe: München (Darreichungs-)Form: weißes Pulver Bezugsdatum: 04.10.2022 Bezugsquelle: Straßendealer Analyseergebnis: 2-Fluormethamphetamin (2-FMA), zudem 3-Methylmethcathinon (3-MMC) und 2-Fluoramphetamin (2-FA)

Aktuelle NEWS-Warnmeldung: Achtung, Gemisch aus 2-FMA, 3-MMC und 2-FA!

Auf Grundlage der seit September 2022 durchgeführten NEWS-Substanzprobenanalysen wurde eine zweite Substanzwarnung veröffentlicht. In einer als 2-FMA verkauften Probe (weisses Pulver aus dem Raum München) wurde ein Gemisch aus drei verschiedenen Wirkstoffen detektiert: 2-FMA (2-Fluormethamphetamin), 3-MMC (3-Methylmethcathinon) und 2-FA (2-Fluoramphetamin). 2-FMA (2-Fluormethamphetamin) ist eine unerforschte Forschungschemikalie (Research Chemical Upper und Methamphetamin-Analog). 2-FMA steht im Verdacht, stark neurotoxisch zu sein. Je […]

Bildschirmfoto 2022-09-30 um 20.06.54

Aktuelle NEWS-Warnmeldung: Achtung, Cannabis mit synthetischen Cannabinoiden!

Auf Grundlage der seit September 2022 durchgeführten NEWS-Substanzprobenanalysen wurde eine erste Substanzwarnung veröffentlicht. In einer als Cannabis verkauften Probe (aus dem Raum Thüringen) wurden die beiden synthetischen Cannabinoide ADB-BINACA und EDMB-PINACA detektiert. Das Wirkspektrum der synthetischen Cannabinoide kann zum Teil erheblich von der Wirkung des Cannabis-Wirkstoffs Tetrahydrocannabinol (THC) abweichen. Im Vergleich zu THC sind akute und […]