27972148_1885485525096134_475511559911797182_n

Achtung, Lebensgefahr: XTC-Pillen „Gelbe Windmühlen“ mit PMMA statt MDMA!

Im Raum Münster sind XTC-Pillen mit dem Logo „Gelbe Windmühlen“ im Umlauf, die statt MDMA den lebensgefährlichen Wirkstoff PMMA enthalten. PMA (Paramethoxyamphetamin) und das chemisch nah verwandte PMMA sind Amphetaminderivate. PMMA wird im Körper zu PMA umgewandelt. Da die Stoffe billiger in der Herstellung sind als MDMA, tauchen sie leider immer wieder in Ecstasypillen auf. Besonders […]

Bildschirmfoto 2017-11-13 um 12.11.35

Warnung: 3-MeMC verkauft als Mephedron

Eine als Mephedron (4-Methylmethcathinon / 4-MeMC) deklarierte Probe enthielt kein Mephedron, sondern 3-Methylmethcathinon (3-MeMC). 3-Methylmethcathinon gehört zur Gruppe der Cathinone und ist, zumindest strukturell, mit Mephedron verwandt. Über Risiken, Nebenwirkungen und Lanzeitfolgen liegen keine Informationen vor. 3-MeMC steht im Verdacht in Zusammenhang mit einigen Todesfällen zu stehen. Vom Konsum wird dringend abgeraten! Auch bei Research […]

Bildschirmfoto 2017-10-23 um 10.47.42

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Silver“ mit 184,9 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette wurde von Saferparty in Zürich getestet und enthält 184,9 mg MDMA. Über 120 mg MDMA können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt die Körpertemperatur stärker an und es können Halluzinationen auftreten. An Folgetagen, nach der Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten […]

Bildschirmfoto 2017-10-16 um 09.39.49

Achtung, hochdosierte XTC-Pille „Domino“ mit 120,8 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 120.8 mg MDMA. Bei solch hohen Dosen können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle, Halluzinationen. Es besteht zudem die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überhitzung, da die Körpertemperatur ansteigt.

Bildschirmfoto 2017-10-04 um 10.07.16

Achtung, hochdosierte XTC-Pille Emporio Armani (EA 7) mit 169,4 mg MDMA!

Diese XTC-Tablette enthält 169.4 mg MDMA. Bei solch hohen Dosen können unter anderem folgende Nebenwirkungen auftreten: „Kiefer mahlen“, Augen- und Nervenzucken, Kopfschmerzen, Übelkeit, Krampfanfälle, Halluzinationen. Es besteht zudem die Gefahr einer lebensbedrohlichen Überhitzung, da die Körpertemperatur ansteigt.

September-26-2017-TestItTuesday-Alert-770×514

Warnung: 3-MMC (3-Methylmethcathinon) verkauft als MDMA!

Das Projekt Dance Safe testete eine Substanz, die als MDMA verkauft wurde. Statt MDMA war 3-MMC (3-Methylmethcathinon) enthalten. 3-MMC gehört innerhalb der Gruppe der Amphetamine zu den Cathinon–Derivaten. Es wird hauptsächlich als „Mephedron-Ersatz“ vermarktet und über Onlineshops vertrieben. Achtung: 3-MMC wurde – wie die meisten Research Chemicals – bisher noch nicht am Menschen erforscht. Zu möglichen […]

Bildschirmfoto 2017-09-25 um 09.56.41

Warnung: 3-MeMC verkauft als MDMA

Eine als MDMA deklarierte Probe enthielt kein MDMA, sondern 3-Methylmethcathinon (3-MeMC). 3-Methylmethcathinon gehört zur Gruppe der Cathinone und ist zumindest strukturell mit Mephedron verwandt. Über Risiken, Nebenwirkungen und Lanzeitfolgen liegen keine Informationen vor. 3-Methylmethcathinon steht im Verdacht in Zusammenhang mit einigen Todesfällen zu stehen. Vom Konsum wird dringend abgeraten!