SCRA-vapes-edited-2

Warnung: Achtung, Fake-THC-Liquids mit synthetischem Cannabinoid 4-F-MDMB-BINACA!

In Manchester (Großbritannien) mussten im Zusammenhang mit falschdeklarierten THC-Liquids mehrere Schüler mit akuten Überdosierungs- und Vergiftungssymptomen in Kliniken eingewiesen und notfallmedizinisch behandelt werden. Diese vermeintlichen THC-Liquids enthielten statt des erwarteten Wirkstoffs THC das synthetische Cannabinoid 4-F-MDMB-BINACA! 4-F-MDMB-BINACA ist ein hochpotentes synthetisches Cannabinoid, das im Zusammenhang mit mehreren Todesfällen in Europa steht. Das Wirkspektrum der synthetischen Cannabinoide kann zum Teil erheblich von der Wirkung […]

Quelle: Polizei Aachen

Dringende Warnmeldung vor sog. Legal-Highs mit lebensgefährlichen Substanzen!

Die Aachener Polizei warnt vor mehreren sog. „Legal-High-Produkten„ (Kräutermischungen), die vermutlich mit 3 aktuellen Todesfällen im Zusammenhang stehen! Laut Staatsanwaltschaft wurden in den sichergestellten „Legal-Highs“ mehrere gesundheitlich bedenkliche Stoffe identifiziert: u.a. verschiedene hochpotente, synthetische Cannabinoide, Nootropika sowie mindestens ein Designer-Benzodiazepin. Außerdem das synthetische Opioid 2-Methyl-AP-237. Als Vertriebswege für die in Eschweiler sichergestellten „Legal Highs“ konnten […]

79545326_3145383595476737_402186364004597760_o

Warnung: Achtung, falschdeklarierte XTC-Pille „Maserati“ mit 2,3-Diclorophenylpiperazin!

Die Kollegen von Energy Control aus Barcelona haben eine falschdeklarierte XTC-Pille mit dem Logo „Maserati“ getestet. Diese enthielt den Wirkstoff 2,3-Diclorophenylpiperazin und MDMA! 2,3-Diclorophenylpiperazin gehört zur Stoffgruppe der Piperazine, ist ein Piperazin-Derivat und vom Wirkspektrum vergleichbar mit m-CPP. Bei Piperazin-Derivaten treten Risiken und Nebenwirkungen meist stärker zum Vorschein als die wahrnehmungsverändernde Wirkung. Dazu gehören Kopfschmerzen, Müdigkeit, […]

Bildschirmfoto 2019-12-16 um 12.56.08

Warnung: Achtung, falschdeklarierte XANAX-Tablette!

Die Kollegen von Drogart.org aus Slowenien haben eine falschdeklarierte XANAX-Tablette identifiziert: Diese enthielt statt des erwartenden Wirkstoffs Alprazolam, Etizolam (Designer-Benzodiazepin), Diampromid (Opioid-Analog) und 5-MeO-DBT (Tryptamin-Derivat). In jüngerer Vergangenheit sind bereits häufiger vermeintliche Benzodiazepin-Tabletten (vor allem XANAX®) auf dem Schwarzmarkt aufgetaucht, die nicht das erwartete Alprazolam, sondern unterschiedliche Substanzen aus den Gruppen der neuen synthetische Opioide oder […]

Warnung_orange1-300×300

Aktuelle Substanzwarnungen von Checkit! Wien

Im Dezember 2019 hat das Checkit!-Team aus Wien wieder eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Neben einigen zum Teil sehr hoch dosierten Ecstasy-Tabletten, wurden in einer als Ecstasy zur Analyse abgegebenen Tablette neben dem erwarteten MDMA auch Koffein und Ephedrin identifiziert. In einer vermeintlichen Alprazolam-Tablette wurde anstatt des erwarteten Benzodiazepins das neue synthetische […]

Bildschirmfoto 2019-12-10 um 11.51.35

Warnung: Achtung, synthetisches Opioid in Alprazolam-Tablette!

Im Dezember 2019 haben die Kollegen von Checkit aus Wien in einer als Alprazolam abgegebenen Probe eine gesundheitlich besonders bedenkliche Zusammensetzung identifiziert. Anstatt des erwarteten Benzodiazepins (Alprazolam) wurde das neue synthetische Opioid U-47700 nachgewiesen. U-47700 („Pinky“) ist eine Substanz aus der Gruppe der Opioide, welches als Research Chemical verkauft wird. Da es nur eine kurze Geschichte […]

Bildschirmfoto 2019-12-09 um 12.01.24

Warnung: Achtung, extrem hochdosierte XTC-Pille „Pharao“ mit 306 mg MDMA!

Die Kollegen von MDA Basecamp aus Innsbruck haben eine extrem hochdosierte XTC-Pille mit dem Logo „Pharao“ getestet. Diese enthielt einen sehr hohen Wirkstoffgehalt von 306 mg MDMA! Dies entspricht ungefähr der dreifachen Menge der üblichen MDMA-Dosis: Über 120 mg MDMA können zu viel sein! Nebenwirkungen wie „Kiefermahlen“, Augen- und Nervenzucken bis hin zu Krampfanfällen können auftreten. Bei Überdosierungen steigt […]

Bildschirmfoto 2019-11-18 um 11.25.29

Aktuelle Substanzwarnung: Achtung, falschdeklariertes Ketamin!

Die Kollegen von Saferparty Zürich haben eine als Ketamin deklarierte Probe getestet. Diese enthielt kein Ketamin, sondern ein Gemisch aus Diphenidin (94,4 %), Pentedron (3,1 %) und 4-Methylaminoantipyrin (1,7 %). Diphenidin ist ein kaum erforschtes Dissoziativum, dessen Wirkung, gemäss Konsumenten-Berichten, nur bedingt mit derjenigen von Ketamin vergleichbar ist. Diphenidin gilt als eher unbeliebt und die […]

Bildschirmfoto 2019-11-11 um 13.00.43

Warnung: Vorsicht, falschdeklarierte Alprazolam-Filze mit Etizolam!

Die Kollegen von Saferparty Zürich haben zwei falschdeklarierte Filze getestet. Diese als Alprazolam deklarierten Filze enthielten kein Alprazolam, sondern das hochpotente Designer-Benzodiazepin Etizolam. Etizolam gehört, wie auch Alprazolam, zur Stoffgruppe der Benzodiazepine. Benzodiazepine sind Arzneistoffe mit angstlösenden, krampflösenden, beruhigenden und schlaffördernden Eigenschaften. Sie werden unter anderem gegen Angst-, Erregungs- und Spannungszustände, Schlafstörungen und Epilepsie eingesetzt. […]

Warnung_orange1-300×300

Aktuelle Substanzwarnungen von Checkit! Wien

Im Oktober 2019 haben die Kollegen von Checkit! aus Wien wieder eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Neben einigen (sehr) hoch dosierten Ecstasy-Tabletten (u.a. 308 mg/Tablette) wurde in einer als Kokain abgegebenen Probe das Lokalanästhetikum Lidocain mit sehr hohem Wirkstoffgehalt gefunden. In einer als Speed abgegebenen Probe wurden Methamphetamin, Clephedron (4-CMC) und fünf […]