Stern-front

Achtung, Fake-XTC-Pille „Stern“ mit Amphetamin und Koffein statt MDMA!

Die Kollegen vom Projekt Wedinos.org aus Wales (UK) haben kürzlich eine vermeintliche XTC-Pille mit dem Logo „Stern“ getestet. Diese enthielt kein MDMA, sondern Amphetamin und Koffein! Kurzzeitnebenwirkungen von Amphetamin sind verspannte Kiefermuskulatur, Mundtrockenheit, Temperaturanstieg, grosser Flüssigkeitsverlust und erhöhte Herzfrequenz sowie erhöhter Blutdruck und Zittern am ganzen Körper, Reizbarkeit und aggressives Verhalten (vor allem in Kombination […]

Bildschirmfoto 2018-11-14 um 12.01.36

„Partydroge Ketamin“ – riskanter Rausch

Das Narkosemittel Ketamin ist aktuell in der Partyszene zunehmend verbreitet. In der Notfallmedizin wird es zur Schmerzbehandlung und Narkosezwecken eingesetzt. Vom Wirkspektrum her ist es als „Partydroge“ eigentlich völlig ungeeignet. Besonders problematisch: Der Wirkstoffgehalt des am Schwarzmarkt gehandelten Ketamins unterliegt oft starken Schwankungen. Das macht die Substanz unberechenbar und schwer zu dosieren. Die Sendung „Frontal […]

Warnung_orange1-300×300

Aktuelle Warnungen von Checkit! Wien – November 2018

Die Kollegen von Checkit! aus Wien haben in November 2018 wieder eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Neben (sehr) hochdosierten XTC-Tabletten wurde in einem als MDMA zur Analyse gebrachten Pulver ausschließlich die neue psychoaktive Substanz 4-CEC (4-Chloroethcathinon) identifiziert. Eine als unbekannt abgegebene Probe einer Tablette enthielt die neue psychoaktive Substanz 5-MeO-MiPT. Unter folgendem […]

1b-lsd

Aktuelle Substanzinfos zu 1B-LSD

Auf unserem NPS-Onlineportal haben wir aktuelle Substanzinformationen zu 1B-LSD veröffentlicht: Hierbei handelt es sich um ein hochpotentes, unerforschtes Research Chemical, einer sog. Prodrug, mit LSD-ähnlicher Wirkung. Die Substanz ist erst seit einigen Wochen auf dem Markt. Deshalb gibt es momentan keine zuverlässigen Informationen zu den Nebenwirkungen und Langzeitfolgen. Mögliche toxische Effekte sind nicht ausgeschlossen. Dementsprechend […]

Warnung_orange1-300×300

Aktuelle Warnungen von Checkit! Wien – Oktober 2018

Die Kollegen von Checkit! aus Wien haben im Oktober 2018 wieder eine Reihe an gesundheitlich besonders bedenklichen Substanzen getestet. Neben einigen (sehr) hoch dosierten Ecstasy-Tabletten wurden viele unterschiedliche Neue Psychoaktive Substanzen (NPS) zur Analyse abgegeben: 4-AcO-DMT (Psilacetin), 4-AcO-MET (Metacetin), 4-AcO-MiPT (Mipracetin), 4-HO-MiPT (Miprocin), 4-HO-MET (Metocin), Etizolam, 2C-E, 2C-I, 1P-LSD und ALD-52 (1-Acetyl-LSD). Eine als 4-Fluoramphetamin […]

13102657_10154114428754188_5743057663117678260_n

Berlin: Neues Modell-Projekt bietet Testmöglichkeiten für Drogen an

Ecstasy, Amphetamine oder Cannabis sind Bestandteil des Berliner Partylebens. Die Stadt will es Konsumenten nun ermöglichen, Drogen auf ihre Wirkstoffe prüfen zu lassen. Dort wird ab dem 1. November 2018 ein neues Modellprojekt für Substanzanalysen gestartet. Das neue Projekt nennt sich sinngemäß „Sonar“. On-Site-Testing ist vorerst nicht geplant: D.h. Beratung, Proben-Abgabe und Analyse sollen zunächst „nur“ […]

Lips-back

Achtung, Fake-XTC-Pille „Lips“ mit N-Ethylpentylon und Methamphetamin!

Die Kollegen von Ecstasydata.org aus den USA haben kürzlich eine vermeintliche XTC-Pille mit dem Logo „Lips“ getestet. Diese enthielt kein MDMA, sondern N-Ethylpentylon und Methamphetamin! N-Ethyl-Pentylon gehört innerhalb der Stoffgruppe der Amphetamine zu den synthetischen Cathinonen und ist eine bisher kaum erforschte, neue, psychoaktive Substanz (Research Chemical) mit stimulierenden Effekten. Über Risiken, Nebenwirkungen und mögliche Langzeitschäden gibt es […]

Bildschirmfoto 2018-10-05 um 19.07.12

Aktuelle Warnung: Fake-XTC-Pille „Noname“ mit 2C-B statt MDMA!

Die Kollegen von Saferparty Zürich haben eine vermeintliche XTC-Pille ohne Logo getestet. Diese enthielt kein MDMA, sondern 13,8 mg 2C-B! Bei 2C-B handelt es sich um ein synthetisch hergestelltes Halluzinogen. Die Langzeitrisiken dieser Substanz sind bisher nicht erforscht. Es ist anzunehmen, dass die Risiken bei einem dauerhaften Konsum von 2C-B vor allem im psychischen Bereich liegen. […]

512px-Alpha-Pyrrolidinopentiophenone.svg

Aktuelle Substanzinfos zur Designerdroge alpha-PVP (Flakka)!

Wir haben auf unserem Online-Infoportal „Neue Drogen“ aktuelle Substanzinformationen zu alpha-PVP mit aufgenommen: alpha-PVP zählt zur Stoffgruppe der sog. Cathinone und ist auch unter dem Namen „Flakka“ bekannt. Es handelt sich um eine stark stimulierende neue, psychoaktive Substanz (Research Chemical). Der Wirkstoff birgt eine sehr hohe Suchtgefahr und kann heftige, unkalkulierbare Nebenwirkungen auslösen. Achtung: Bei alpha-PVP […]