Pressespiegel 2015

  MINDZONE macht Weihnachtspause Unser Team gönnt sich eine kleine Auszeit und ist ab 07. Januar 2016 wieder erreichbar. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen unseren ehrenamtlichen Projektmitarbeitern, Freunden und Kooperationspartnern für die tolle Unterstützung und gute Zusammenarbeit im Jahr 2015 bedanken. Wir wünschen Euch schöne, erholsame Festtage und einen guten Start ins […]

safe-sauber-feiern-logo-swelt0011

Projekt: safe – sauber feiern

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat von 1. August 2014 bis 31. Januar 2015 ein Modellprojekt zur Gesundheitsförderung im Partysetting gefördert. Ziel ist es, ein Fortbildungskonzept für Mitarbeitende von Diskotheken und Clubs zu entwickeln und zu erproben, um ihnen einen sicheren Umgang mit ihren teils riskant substanzkonsumierenden Gästen zu ermöglichen. Die Fachambulanz für Suchterkrankungen des […]

Pressespiegel 2014

Aktuelle Analyse-Ergebnisse und Substanz-Warnungen Teil 2 von ChEckiT! Seit Anfang Dezember haben unsere Kollegen von Check it! eine Reihe an bedenklichen Substanzen getestet. Neben zahlreichen (sehr) hoch dosierten Ecstasy-Tabletten wurden zwei neue synthetische Substanzen „Penedron“ und „Ethylon“ als unerwartete Substanzen in den vermeintlichen MDMA Proben identifiziert. ChEckiT!, 29.12.2014 Aktuelle Analyse-Ergebnisse und Substanz-Warnungen von ChEckiT! Seit […]

Pressespiegel 2013

Aktuelle Analyse-Ergebnisse und Substanz-Warnungen von ChEck iT! Seit Anfang Dezember haben die Kollegen von Checkit! aus Wien wieder eine Reihe an gesundheitlich bedenklichen Substanzen getestet. Unter nachfolgendem Link werden alle Proben, die im Zeitraum von Anfang Dezember bis dato analysiert und als hoch dosiert, unerwartet oder gesundheitlich besonders bedenklich eingestuft wurden, detailliert dargestellt. Check iT!, […]

Pressespiegel 2012

  Richtlinien fürs Kiffen Total dicht oder nur leicht benebelt? Die Forschung hat gezeigt, wer sich täglich mit Cannabis „wegschießt“ geht höhere gesundheitliche Risiken ein, als gelegentliche Kiffer, die eine milde Wirkung bevorzugen. Anstatt ausschließlich auf Abstinenz zu setzen, plädiert ein kanadisches Forschungsteam daher, in der Prävention auch für einen schadensminimierenden Umgang mit Cannabis einzutreten. […]